Aggressiver oder ängstlicher Hund durch falsches Futter

CairnLover
  • Begleithund
Beiträge: 886
Wir wissen schon lange, dass Schokolade uns dank Ausschüttung von Botenstoffen glücklich macht.

Darüber, dass auch das, was der Hund frisst, Einfluss auf sein Gemüt nehmen und ihn aggressiver oder ängstlicher machen kann, liest man immer mehr, nachdem der Brite Dr. Roger Mugford entsprechende Studien gemacht hat.

Wie ich letztens mal gepostet hatte, gibt es in Sachen Botenstoffe gar keine so großen Unterschiede zwischen dem Hund und dem Menschen.
Und diese Botenstoffe lassen sich durch die Ernährung beim Hund offensichtlich derart beeinflussen, dass dies Einfluss auf das Wesen des Hundes nehmen kann. Dazu würde ich gerne mehr wissen.

Weiß dazu jemand was genaueres, bzw. hat eigene Erfahrungen durch Umstellen des Futters gemacht.
Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten.
Catalou
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2047
Stimmt! Schokolade mach glücklich - und dick

Für Hunde ist Schokolade unverträglich und bei Futterumstellungen
erfolgt zuerst eine Ablehnung des neuen Futters und eventuell auch Verdauungsstörungen und im schlimmsten Fall eine allergische Reaktion.

Dass Hunde durch Futterumstellung aggressiver oder ängstlich werden konnte ich nie feststellen.
Shibaherz
Beiträge: 21179
Alles überflüssiges Bla-bla in meinen Augen.
Ich hatte bei der Umstellung von Bosch Adult auf Bosch Senior, als Basisfutter, nie die geringsten Probleme mit Mascha.

Allerdings wird von meinem eigenen Essen hinzugefüttert.
Ich kaufe ihr jetzt öfters mal gebratene Hühnerschenkel bei REWE, die ich allerdings sorgfältig abspüle, weil zuviel Salz daran ist. Darüber freut sie sich, knackt auch immer noch gern die Knochen mit den (nicht spitzen) Enden!
Ich habe derzeit so viel Freude an ihr, das gibt es gar nicht. Ein so alter Hund mit noch so viel Freude am Leben!

...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 9094
Original von Shibaherz:>> Alles überflüssiges Bla-bla in meinen Augen.>

mmmmh, dann sind in meinen Augen aber mind. 70 % aller Forenthemen überflüssiges bla - bla
Bitte nicht "wieder" angegriffen fühlen, das ist und war wirklich fast nie meine Absicht. Ehrlich!
"Alt gewordenen Pferden das Gnadenbrot zu geben und Hunden nicht nur, wenn sie jung sind, sondern auch im Alter Pflege angedeihen zu lassen, ist Ehrenpflicht eines guten Menschen."(Plutarch von Chäronea, 45 - 120, griechischer Philosoph)
CEEYEET
  • Halbstarker
Beiträge: 297
Ich wechsel das Futter oefter mal. Ob das nun falsch ist, weiß ich nicht. Er bekommt noch natur -Joghourt und eine halbe Buechse Pastete mit dazu und etwas Oel. Jetzt kaltgepresstes Rapsoel(da hab ich mich gern belehren lassen). Ausserdem Barfe ich ja auch noch. Aber, daß das Futter Auswirkungen auf das Gemuet meines Hundes hat, habe ich bisher nicht feststellen koennen. Natürlich hat jedes Tier seine Vorlieben. Meine geraspelten rohen Moehren mag er besonders. Dafür mag er pures Trockenfutter ueberhaupt nicht. Ich fuettere auch noch zweimal am Tag,weil ich nicht moechte, daß er die Futtermenge, die ihm zusteht, auf einmal aufnimmt. Bei purem TF schaut er mich so an, als wollte er sagen : Das ist nicht dein ernst. Ausserdem ist mein Krümel sowieso ein maekliger Esser. Vielleicht ist er auch ein klein bisschen verwoehnt.
Zuletzt geändert am 29.06.2018 14:35 Uhr
Shibaherz
Beiträge: 21179
Das kann ich mir schon vorstellen, CEEYEET, dass Du Deinen Krümel "ein bisschen" verwöhnst
Mascha bekommt ja auch kein "trockenes" Trockenfutter, ich misch es ihr mit "10 +" von Cesar und mit dem, was ich grade selbst esse (bin magenmässig selbst auf Schonkost gestellt)
Musste jetzt schmunzeln über die Vorliebe von Krümel für rohe Möhren. Die sind ja jetzt als "Snack zwischendurch" groß in Mode gekommen, aber ich mach einen Bogen. Meine Mutter hat mich als kleineres Kind in der kargen Zeit damals im Osten tagaus, tagein mir geraspelten rohen Möhren gefüttert, die kamen mir praktisch schon aus der Nase und aus den Ohren wieder heraus, aber sie fand es großartig, wenn die Kinderärztin sagte: "Ein Möhrenkind! Sieht man gleich!"

...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
CEEYEET
  • Halbstarker
Beiträge: 297
@Shibaherz wir wissen wovon wir sprechen. Bananen und Orangen (ausgenommen die strohischen Kubaorangen) gab es die ja nur um die Weihnachtszeit. Aber Moehren gab es eigentlich immer. Da kann ich mich auch noch dran erinnern. Moehren in allen Variationen. Aber ehrlich gesagt hab ich mit dem Futter immer schon so einen Aufriss gemacht. Amüsieren koennte ich mich ueber Krümel, wenn mein Sohn fuettert. Da bekommt er von Hause aus nur Trockenfutter. Das passt ihm ja gar nicht und das zeigt er auch.
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 1260
+ 3
Dass Hunde vom Futterwechsel agressiver oder ängstlicher werden....indirekt ist es mir schon bekannt. M.M.n. kommt es auf die Grundpersönlichkeit des Hundes an dabei.

Viel Eiweiß bzw. übermäßiges Eiweiss für den Hund ist wie viel Hafer für das Pferd.....daher komtm ja auch der Ausdruck " vom Hafer gestochen sein"....

Es gibt einen Ernergieschub und kann dann u.U. den Hund "aufdrehen". Bei meinen Hunden konnte ich das beobachten....sie waren dann wirklich regelrecht vom Hafer gestochen.... ....mit, für meinen Geschmack, zu viel überschüssiger Energie.....

....wobei meine Hunde eigentlich immer schon mit Recht viel Energie gesegnet waren...
Komisch.....dabei hab`ich immer gesagt, dass ich einen möchte, der relativ wenig Energie hat.....ob das nun einer der Maremmano-Welpen war oder Finchen, die mir als middle-energy-dog beschreiben wurde....und dann wurde mir ein überdrehtes Energiebündel in die Hand gedrückt....ein rennenden Renntier eben.... ....und Klein-Anouk.....tja....die hat sich mich ausgesucht...da war jeder Widerstand zwecklos.... ....was ja eigentlich ein großes Glück war, wie es sich im Nachhinein herausgestellt hat.....

Besonders Finchen wusste in jungen Jahren nicht wohin mit ihren Energien.....und mit eiweißreichem Futter erst Recht nicht....und ich irgendwann auch nicht mehr.....

Habe ich also einen, für seinen Rasse, aktiven Hund, kann er noch aktiver werden mit einer entsprechend großen Menge an verwertbarem Eiweiß sprich Fleisch im Futter. Die Grundtendenz wird also noch verstärkt... .....und habe ich einen Hund, der sowieso eine gewisse Agressivität in sich hat, die aber noch ziemlich unterschwellig vorhanden ist.....kommt die mit einem Energieschub natürlich noch mehr zum Tragen und Ausdruck.

Genauso könnte es auch sein, dass ein vom Grundtyp ängstlicher Hund durch mehr Energie noch ängstlicher wird, da er jetzt noch mehr Energie für eben diese Ängstlichkeit zur Verfügung gestellt bekommt.

....und was das Bla-Bla (Reden eben...oder hier Schreiben) angeht....soll es ja tatsächlich auch förderlich sein ...in bestimmten Situationen....und dafür, dachte ich zumindest, sei ein Kommunikations-Hundeforum gedacht....
CEEYEET
  • Halbstarker
Beiträge: 297
@Feuerwolf Du hattest mir ja schon geschrieben, daß ich auf die Eiweißprozente bei Krümel achten soll und das ich kein rohes Ei fuettern soll. Da hab ich die ganzen Jahrzehnte doch gerade beim Füttern etliches falsch gemacht. Aber eigentlich ist mir bei keinem meiner Hunde eine Veraenderung nach dem Fuettern aufgefallen. Sonst wäre ich sofort zumTA gegangen und der haette mit Sicherheit auch gefragt, was ich fuettere.Schoen, also wieder was gelernt. Man wird alt wie ne Kuh und lernt immer noch dazu.
Zuletzt geändert am 29.06.2018 16:56 Uhr
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 1260
@CEEYEET: Gräm Dich nicht ! Uns bzw. mir wurde früher auch gesagt, dass Hundchen einmal die Woche ein rohes ei bekommen soll für`s glänzende Fell ! Haben wir auch ganz brav bei unserer ersten Famlien-Boxerhündin gemacht ! Man wusste es ja nicht besser und hat auf die Züchter gehört.

Mittlerweile sind aber viel mehr Dinge bekannt, die damals eben nicht bekannt waren.

...und was die Karottenkinder angeht.....die hat es im Westen auch zu Hauf gegeben.....

LG Feuerwolf mit rennendem Renntier
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
vrodhorst
vrodhorstOnline seit
14 Minuten
Karinar
KarinarOnline seit
33 Minuten