Barfen (oder nicht) ??

tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 9118
Original von nbeiteke:

Der Tipp mit dem Fertigbarf im Internet gefällt mir sehr gut, danke!


Das bieten fast aller "Barfdealer" an und der Vorteil ist natürlich das Du keine Sorgen haben mußt zu wenig oder zu viel zu dosieren.Am Anfang ist das auf alle Fälle das einfachste , die meisten Leute die ich kenne haben so mit Barf angefangen (ich auch ) und dann mit steigender eigener Sicherheit und Wissen irgendwann selbst gemischt.
Nur ein Beispiel wie es gehen kann bin ich !
Irgendwann habe ich mit dem türkischen Lebensmittelhändler meines Vertrauens gesprochen und der gibt mir schon seit über 1 Jahr alles an Gemüse , Obst , Fisch , fleisch , Käse , u.s.w. was er aus optischen Gründen nicht verkaufen mag.Also z.B. mit Druckstellen , Verfärbungen , und dergleichen und Schweinefleisch hat der ja sowieso keins.
Also er muß es nicht wegschmeißen und ich spare Geld und ich nehme alles . Fast alles ist selbst optisch noch völlig o.k. (für mich zumindest).
Wie gesagt , das sollte nur ein Beispiel sein , das wenn erstmal der Anfang gemacht ist sehr oft einiges ins Rollen kommt und Spaß macht es obendrein (also mir wenigstens) !
"Alt gewordenen Pferden das Gnadenbrot zu geben und Hunden nicht nur, wenn sie jung sind, sondern auch im Alter Pflege angedeihen zu lassen, ist Ehrenpflicht eines guten Menschen."(Plutarch von Chäronea, 45 - 120, griechischer Philosoph)
filou23377
  • Forenwelpe
Beiträge: 109
Nur noch mal kurz zur Vervollständigung von Alidasys Beitrag.
Rohe Hühner,-Putenherzen u.s.w. sind für Hunde kein Problem.
Rohes Schweinefleisch soll absolut tabu sein,weil das Schwein Träger vom Aujeszky-Virus sein kann.Das ist ein Herpesvirus,für Menschen absolut harmlos,für Hunde absolut tödlich.
Zerstört das Gehirn und löst innerhalb kurzer Zeit eine Pseudotollwut beim Hund aus.
Es gibt keine Heilung,nur die Möglichkeit,den Hund schnell zu erlösen.
nbeiteke
  • Forenwelpe
Beiträge: 14
Habe mich heute mal im Supermarkt (mit frischer fleischtheke) umgesehen und spontan mal etwas rinderleber und brust mit Knochen vom Rind mitgenommen. Werde es mal vorsichtig testen und Emma (erstmal gebraten) was von der Leber geben und sehen was sie dazu sagt /ob sie es verträgt
Nach und nach werde ich diese Ernährung dann wohl erweitern und sie ganz darauf umstellen falls alles gut Vertragen wird.

Rohes Schweinefleisch durfte Emma noch nie, da ich das schon öfter gelesen habe das es schnell tödlich Enden kann.
Gast
  • Rudelbeschützer
Wenn Du das Futterfleisch im Supermarkt kaufen möchtest, dann wird das aber ganz schön teuer werden.
Liebe Grüße von Melwin.
nbeiteke
  • Forenwelpe
Beiträge: 14
Original von melwin:

Wenn Du das Futterfleisch im Supermarkt kaufen möchtest, dann wird das aber ganz schön teuer werden.

Ja, werde wohl wenn ich sie ganz umgestellt habe, im Internet bestellen.
Lincan
  • Begleithund
Beiträge: 1405

Keine gekochten oder gebratenen Knochen geben!!!!

Knochen, die erwärmt, gekocht oder gebraten wurden, splittern und sind gefährlich für Hunde! Also bitte nur roh geben! Fleisch dagegen kann gebraten oder angebraten oder geköchelt sein.
Nicht meine Hunde brauchen einen Maulkorb sondern ich!
nbeiteke
  • Forenwelpe
Beiträge: 14
Original von Lincan:

Knochen, die erwärmt, gekocht oder gebraten wurden, splittern und sind gefährlich für Hunde! Also bitte nur roh geben! Fleisch dagegen kann gebraten oder angebraten oder geköchelt sein.

Ja, mache ich meinte auch nur die Leber mit dem anbraten.
Die hat sie übrigens heute abend mit sehr viel Freude gefressen und war ganz begeistert habe ihr dazu etwas Apfel und Banane gegeben, da sie das auch sonst fast jeden tag bekommt und so schon kennt.
Habe auch schon die ersten Bemerkungen geerntet ich hätte einen "verwöhnten luxushund"
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 9118
Original von nbeiteke:

Habe auch schon die ersten Bemerkungen geerntet ich hätte einen "verwöhnten luxushund"


ja und das sagen dann oft die Leute die gesund leben wollen und darum zum Bic brech Menue eine Cola light und einen Salat bestellen
Immer vorausgesetzt die Zusammenstellungen sind o.k. , dann kenne ich nur Hunde die solch ein Fressen lieben und warum sollte man sie denn auch nicht mit dem Futter etwas verwöhnen ?
Wir Menschen könnten auch von Dosen und Fertigfutter leben , ich möchte aber nicht von so etwas leben und meinem Hund möchte ich auch möglichst (!) wertvolles , leckeres Futter geben."Genau wie mir quasi "
Aber das kann ja jeder so handhaben wie es gewünscht ist , zum Glück
"Alt gewordenen Pferden das Gnadenbrot zu geben und Hunden nicht nur, wenn sie jung sind, sondern auch im Alter Pflege angedeihen zu lassen, ist Ehrenpflicht eines guten Menschen."(Plutarch von Chäronea, 45 - 120, griechischer Philosoph)
Gast
  • Rudelbeschützer
Original von nbeiteke:

Habe auch schon die ersten Bemerkungen geerntet ich hätte einen "verwöhnten luxushund"


Glückwunsch , dann bist Du ja auf den richtigen Weg.
Wobei, gutes Futter hat nichts mit verwöhnten Luxushund zu tun.
Liebe Grüße von Melwin.
Hundeli
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2161
Guten Morgen

tja, gewisse Worte können viel blödes heissen........

Ob nun Frisch- oder Fertigfutter, Hauptsache keine ungesunde Laborware drin! Morgens dies und abends das geht nämlich auch und man hat dann den kleinen Vorteil, im Urlaub, bei Krankheit usw. keine Futterprobleme zu haben.

Und wichtig sind ja auch all die weiteren Sachen die ein Hundi zum fressen, knabbern erhält. Da wird oft übersehen, dass Kekse, Kauwaren und und und alles andere als natürlich sind.........schade, oder?

Grüesslis
Hundeli
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online