Beschäftigung eines Zwingerhundes

Traumfänger
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 3070
Ich brauche bitte Ideen womit ich eine ca zweijährige DSHündin im Zwinger, während des alleine seins beschäftigen kann - gibt es da überhaupt etwas ???

Zur Situation :
Mein Nachbar ist von morgens 6,30 Uhr bis abends 19 Uhr nicht zu Hause. Er selber geht mit seinem Hund, mir und meinen Hunden jeden Sonntag eine Runde spazieren _ das war´s aber auch schon.

Luna zerstört so ziemlich alles was ihr zwischen die Zähne kommt. Kein Wunder, sie ist absolut unausgelastet.

Sie ist eine superfreundliche Dame. Sie liebt alles was zwei und vier Beine hat, ist aber sehr unkonzentriert und hibbelig.
Ich gehe jeden Morgen gemeinsam mit ihr und Lennox so ca 1 Stunde spazieren, natürlich reicht das nicht für den ganzen Tag.
Manchmal reicht die Zeit auch noch am Nachmittag für eine weitere kleine Runde, aber mehr schaffe ich einfach nicht.
Ich muss mit Lennox noch so viel üben und Emily und Scooter müssen schließlich auch noch vernünftig beschäftigt werden .
Von meinem Fenster aus kann ich den Zwinger mit Luna sehen. Es bricht mir schier das Herz die "Kleine" so einsam und gelangweilt zu sehen.
Man...ich schreibe hier einen Roman :/
Um zurück zu meiner Frage zu kommen, fällt euch noch etwas außer Suchspiele ( verstecke im Zwinger immer irgendwelche Leckerlis, allerdings ist der Raum selbst hierfür sehr begrenzt) ein ,womit ich Luna etwas die endlose Langeweile nehmen kann?
Nicht jede Hand, die ich hielt, hatte es verdient .... aber jede Pfote!
Liebe Grüße, Marina und die Ostseenasen
Allura
  • Begleithund
Beiträge: 945
Ich wundere mich, dass Zwingerhaltung in Deutschland noch nicht verboten ist. - Warum hat denn dein Nachbar überhaupt einen Hund, warum im Zwinger - wenn er sich offensichtlich nicht wirklich um ihn kümmern kann.

Kannst du ihn vielleicht - so irgendwie ganz sanft - dazu überreden, für den Hund andere Hände zu suchen, die ihm geben, was er braucht? Sie ist ja noch so jung - und ein Leben im Zwinger, ganz ehrlich, ich könnte das in meiner Nachbarschaft schwer ertragen. Aber wenn er sogar mit dir spazieren geht ... so auf einen winzigen Gang einmal pro Woche, dann wirst du doch einen kleinen Einfluss nehmen können.

Ich bin ohnehin der Meinung, manche wären mit Stofftieren besser bedient.
Gott hat mir schon vergeben.
Das ist ja sein Geschäft. - Heinrich Heine
Traumfänger
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 3070
Glaub mir, ich bin da dran !

Leider hilft mir deine Antwort jetzt nicht so wirklich weiter
Nicht jede Hand, die ich hielt, hatte es verdient .... aber jede Pfote!
Liebe Grüße, Marina und die Ostseenasen
Zuletzt geändert am 26.12.2013 18:41 Uhr
benchen
  • Begleithund
Beiträge: 968
+ 1
Da gibt es so einen großen Ball mit Loch, sieht aus wie ein American Football, ein Ei. In dem Ei sind jede Menge Leckerlis, Trockenfutterkrümel. Eine gute Portion rein, zack, das Ei hingeschmissen und nun sieh mal zu, wie du die Krümel da wieder rausgefummelt kriegst. Sind wir ganz boshaft, machen wir das Loch so klein, daß nur jeweils ein Krümel rauskommt. Nun fummel mal schön, haste gut zu tun. Beim nächsten Mal fliegt ein großer Büffelhautknochen rein, viel Vergnügen damit. Vorher Leberwurst aufs Ende gestrichen.
Die Pfleger im Zoo lassen sich auch was einfallen für ihre Löwen.
Traumfänger
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 3070
Hi Benchen,

Büffelhautknochen und auch andere große Knochen bekommt sie regelmäßig von mir.

Meine haben auch sone Futterbälle. Allerdings denke ich, Luna nimmt nicht den geduldigsten Weg sondern würde diese Bälle eher schreddern.
Wo bekomme ich diesen Football her und ist dieser stabiler als die gewöhnlichen Futterbälle ?
Nicht jede Hand, die ich hielt, hatte es verdient .... aber jede Pfote!
Liebe Grüße, Marina und die Ostseenasen
Zuletzt geändert am 26.12.2013 19:18 Uhr
benchen
  • Begleithund
Beiträge: 968
Wo es die Ei - Bälle gibt, keine Ahnung. Ich frag mal morgen, da geh ich wieder da hin, wo ich den gesehen habe. Der erscheint recht fest, und hat der Hund kapiert, daß beim Rollen die Krümel rausfallen, wird er ggf. nicht an das Schreddern, sondern mehr an das Schubsen gehen. Ich frage, wie der genau heißt, dann sollte er im Internet zu finden sein.
Manuel93
  • Forenwelpe
Beiträge: 178
@benchen

kann es sein das du sowas meinst
http://www.amazon.de/Kong-Hundespielzeug-Wobbler-bef%C3%BCllbar-Snacks/dp/B003ALMW0M/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1388174281&sr=8-3&keywords=Kong
Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich.
benchen
  • Begleithund
Beiträge: 968
Original von Manuel93:

@benchen

kann es sein das du sowas meinst
http://www.amazon.de/Kong-Hundespielzeug-Wobbler-bef%C3%BCllbar-Snacks/dp/B003ALMW0M/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1388174281&sr=8-3&keywords=Kong


Nein, der Kong ist zu klein. Das Dingens sieht auch von der Größe her bald aus wie ein American Football. Ich frage morgen genau.
benchen
  • Begleithund
Beiträge: 968
Habe das Dingens heute genau betrachtet. Es heißt Futterball, geht aufzuschrauben und zu füllen, die Größe der Öffnungen,wo dann die Krümel rausfallen, geht auch einzustellen. Das Material ist hart und das Teil so groß, daß es auch ein Schäferhund nicht so ins Maul kriegt, daß er es kaputt machen kann. Mit der Eiform hatte ich einen Knick in der Optik. Es ist ein Ei, aber mehr ein dickes, das auf seinem Hintern stehen kann. Im Internet sollte so ein Gerät aufzutreiben sein.
leila2003
  • Forenwelpe
Beiträge: 45
Meinst du vielleicht dieses Teil?
http://www.royal-canin.de/gesundheit-ernaehrung/hund/kastration-bei-hunden/optimale-ernaehrung/
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online