Bio Hundefutter

Hundeli
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2142
+ 1
Guten Morgen

ojeeee.....
Wenn Du glaubst, dass Deine Hundis das brauchen, va bene.

Für viele Hundis ist es nun mal ein grosses Problem, wenn alle paar Monate das Futter verändert ist.........aber eben, auch das ist individuell..........
Etwas kritischer seh ich die Ernährung schon, denn heute wird kaum noch nach Jahreszeit gegessen oder gefressen! Viele Lebensmittel werden um die Welt befördert, damit man dies oder jenes jeden Monat kaufen kann! Hierzu auch, z.B. die diversen Beeren.........welche bei uns D oder CH wohl kaum das ganze Jahr hindurch 'wild' wachsen/reifen ...........

Es gibt sehr viele 'Stoffe' die als lebenswichtig in den Futter 'verkauft' werden, meist in geringer Menge aber mit grosser Werbewirkung............oder dann als Hilfsstoff, damit man andere Stoffe in geringerer Menge einsetzen kann. Ob man das oder das Produkt für gut betrachtet ist nun mal eine persönliche Entscheidung.
Solang es Produkte gibt, die weder synthetische noch chemische Stoffe inne haben, find ich das als weitere Auswahlsmöglichkeit sinnvoll...........

Hier ging es um 'bio'. Auch dazu hab ich wohl eine differenziertere Ansicht...........bio und dann jenste Laborstoffe? Geht bei mir (ganz persönlich) eben nicht..........

Schöns Tägli
Hundeli
Sabine678
  • Forenwelpe
Beiträge: 8
Inwiefern sich Biohundefutter lohnt, ist aber eine andere Frage.
Spike775
  • Forenwelpe
Beiträge: 2

Biofutter für jeden Hund verträglich

Ich habe wirklich viele Hundefutterprodukte für meine Lilly (Rottweiler Hündin, 8 Jahre) ausprobiert. Sie leidet unter einer Getreideallergie und es war wirklich nicht leicht das passende Futter für Sie zu finden. Bin dann aber durch Zufall auf die Webseite für ##### Link editiert ##### gekommen und dort habe ich mir die notwendigen Informationen geholt.
Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen weiter der auch Probleme mit der Futtersuche hat.

LG Mely
Zuletzt geändert am 24.10.2017 17:03 Uhr
weckener
  • Halbstarker
Beiträge: 581
+ 1
Original von Spike775:

Ich habe wirklich viele Hundefutterprodukte für meine Lilly (Rottweiler Hündin, 8 Jahre) ausprobiert. Sie leidet unter einer Getreideallergie und es war wirklich nicht leicht das passende Futter für Sie zu finden. Bin dann aber durch Zufall auf die Webseite für ##### Link editiert ##### gekommen und dort habe ich mir die notwendigen Informationen geholt.
Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen weiter der auch Probleme mit der Futtersuche hat.

LG Mely

Was für einen Hund hast Du nun, auf Deinem Profil ist es ein Labrador, bei dem Thread eine englische Bulldogge und hier eine Rottweilerhündin???

Ich glaube, das ist hier wieder eine Werbung für Hundefutter, bitte löschen!
bargo
  • Forenwelpe
Beiträge: 2
Hi,

wenn unser Geld reicht kaufen wir auch oft Bio Nahrung und geben es auch unserer Mula.
Wir essen selber oft Bio, warum sollte dann nicht auch unser Hund davon was bekommen?

Liebe Grüße
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online