Gibt es Produkte für Hunde die die Magen Darm Flora wieder stabilisieren?

JuliaR
  • Forenwelpe
Beiträge: 2
Hallo liebe Community!
Ich bin die Julia aus Heilbronn und habe eine dringende Frage an die Community!
Mein Hund hatte vor einiger Zeit Probleme mit Magen und Darm und hat seitdem mehr oder weniger Durchfall. Daher wollte ich mich hier im Forum erkundigen ob es Produkte für Hunde gibt die die Magen-Darm Flora wieder stabilisieren?
Wäre euch für eure Hilfe sehr dankbar.

Grüße Julia
Lincan
  • Begleithund
Beiträge: 1390
Wenn dein Hund schon einige Zeit Magen-Darm-Probleme Hat, dann gehe bitte mit ihm zum Tierarzt!

URSACHENFORSCHUNG ist das Wichtigste, um dann die nötige Therapie einzuleiten. Er könnte zum Beispiel normale Würmer haben oder Giardien oder sich schlicht einen Virus eingefangen haben oder Futtermilben oder Nahrungsmittelunverträglichkeit usw. usw. ..........

Und um dann eine möglicherweise beschädigte Darmflora wieder aufzubauen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Entweder dein Tierarzt empfiehlt dir ein Mittel oder du gehst zu einem Tierheilpraktiker oder in einen Barfshop mit einer Topberatung oder ins Internet zu gesunde- hunde, das ein grosses Forum ist, in dem viele Experten sind, aber auch Hundehalter, die direkt ihre Erfahrungen berichten.

Aber einfach so ein Mittel empfehlen, ohne die Ursache zu kennen und ohne, dass du weitete Infos gibst, vor allem aber, ohne dass du beim Tierarzt gewesen bist und nur auf blauen Dunst an deinem Hund herumtherapierst, wird hier kein seriöser User machen.

Ich könnte - wie die meisten hier - diverse Mittel aus allen Sparten, also auch bewährte Hausmittel und/oder Naturheilmittel nennen, aber das tue ich aus den o.g. Gründen nicht.
Nicht meine Hunde brauchen einen Maulkorb sondern ich!
Lincan
  • Begleithund
Beiträge: 1390

Nachtrag

Du hast einen Akita, der schon 13 ist. Im Alter verstoffwechseln viele Hunde ihr Futter anders bzw. vertragen nicht mehr alles wie gewohnt.

Ich merke das zum Beispiel bei meinem Oldie, der ab dem 13. Lebensjahr die Pansenmahlzeit nicht mehr so gut vertrug und weicheren output als normalerweise hatte. Er hat sein Lieblingsessen auch verschmäht; bei seiner Vorgängerin war es ähnlich. Oft kann man es am Kot nicht nur sehen sondern auch riechen.

Was fütterst du denn? Ich barfe, gebe zwischendurch gute Dose aus dem Barfshop und koche gelegentlich. Wenn das Futter zu fett ist, reagiert mein Oldie mit weichem Stuhl, was früher nicht war.
Nicht meine Hunde brauchen einen Maulkorb sondern ich!
Shibaherz
Beiträge: 21197
Lincan hat natürlich vollkommen recht. -

Ich gebe noch etwas Senf dazu: Ich habe hier in meiner Nachbarschaft eine Freundin, deren Rauhhaardackel jahrelang mit Durchfall kämpfte, sie ist erfolglos von einem TA zum nächsten gerannt. Beim (gefühlt) Zehnten schließlich, der zugleich eine Ausbildung zum Tierheilpraktiker hatte, bekam sie zu hören: "Ihr Hund ist Allergiker".
Sie barft seitdem. null problemo.
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
weckener
  • Halbstarker
Beiträge: 585
Ich bin auch Lincan Meinung ohne Tierarzt solltest Du nichts machen.
Es gibt vieles was man geben könnte, aber wer weiß, vielleicht ist es gerade das falsche. Nur mit einer richtigen Diagnose, kannst Du das Richtige machen.
Ein leichtes Mittel, wo Du wenig verkehrt machen kannst, gib dem Futter etwas Joghurt, mit Lebendkulturen, bei. Bei Durchfall hilft das meinen.
JuliaR
  • Forenwelpe
Beiträge: 2
Hallo!
Mein Akita hat immer Vorwert Trockenfutter in seinem Napf herumstehen und zusätzlich bekommt er am Abend immer eine Portion rohes Rindfleisch. Das hat er auch bisher immer wunderbar vertragen. Aber vor Kurzem hat er eben diese Magen/Darm Probleme bekommen.
Habe mich mal ein wenig im Netz umgesehen und ich denke das hier könnte ihm wieder ein wenig auf die Beine helfen.
Was meint ihr?
Lincan
  • Begleithund
Beiträge: 1390
Ach, schon wieder einer, der Werbung macht/auf Werbeclicks aus ist?Im Eingangspost wurde es etwas anders dargestellt......Übrigens: jeder weiß doch, dass man Trockenfutter nicht zusammen mit Rohfleisch geben sollte wegen der unterschiedlichen Verdauungszeiten, so dass dies auch Bauchweh geben kann!
Nicht meine Hunde brauchen einen Maulkorb sondern ich!
Zuletzt geändert am 27.09.2018 07:40 Uhr
Hundeli
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2147
Hallo

uuuuuund, vollwertiges Tro-Fu enthält schon ausreichend Protein! Da noch mehr Eiweiss zugeben, bei einem älteren Hund, ist halt für das Tier zuviel des Guten und es übersäuert!
Wahrscheinlich erhält der Hundi auch noch getrocknete Knabberdinge..........dann wundert es nicht, dass er Durchfall hat.

hm, Werberei? Bei mir geht nix auf, wenn ich auf 'ich denke das hier' klicke..........

Grüesslis
Hundeli
Shibaherz
Beiträge: 21197
Ist halt gesperrt worden, Hundeli, nur: von wem wohl?
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
Hundeli
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2147
Guten Morgen

@Shibaherzli........ach soooooooo, nun ich hab keine Ahnung von WEM............

Für die Leser hier, manchmal hilft Johannisbrot den Hunden mit Verdauungssorgen. Setzt natürlich voraus, dass man vor den Gaben die FutterMischung (bei Nassfu oder barf) oder die Fleischmengen im Trofu genau anschaut.
Eben auch was Hundi sonst noch alles zum Fressen erhält, denn die Mengen sind oft die Ursache für Verdauungsprobleme.

Grüesslis
Hundeli
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
tomstep
tomstepOnline seit
22 Minuten