Hierarchie im Hunderudel

ppm70
  • Halbstarker
Beiträge: 410
Wenn Du der Chef bist, bestimmst Du auch wer was wann machen darf oder bekommt. Da haben die Hunde gar kein Problem mit.

Und den Rest der Rudelstruktur wirst Du schon erkennen. Lege die Hunde im Zweifel alle nebeneinander ab und stelle 5 m vor ihnen die Futterschüsseln ab. Wenn Du dann allen gleichzeitig das Futter freigibst, werden sie Dir schon mitteilen, wer wo in der Rangordnung steht. (Ich hoffe, Du hast sie daran gewöhnt beieinander zu fressen. Wenn nicht, lasse das lieber.)
Gast
Original von heikew4:

Danke für eure Antworten!
Da ja die Gruppenstruktur (ich spreche besser nicht mehr vom "Rudel" noch nicht gefestigt ist bzw. sich ja wohl in einem ständigen, dynamischen Prozess befindet, wie reagiere ich als Mensch denn dann richtig?

Auch ein Rudel ist niemals statisch, ist also auch dynamisch. Das Wort "Gruppe" stoert mich, denn unter Hunden kann ich mir keine Gruppenbildung vorstellen. Auch wenn sie kastriert sind und die Hormone nicht mehr alle Verhaltensweisen bestimmen, neigen Hund dazu automatisch ein Rudel mit hierarchischer Ordnung zu bilden.

Aber jeder kann es natuerlich nennen wie er moechte

Gibt es denn dann in einer Gruppe kein Alpha? Oder gibt es ein wechselndes Alpha?

Grundsaetzlich bildet sich immer ein Alpha heraus. Durch eine Kastration wird dem Hund ja nicht der Wunsch zur Rudelbildung genommen.
Nicht zuletzt sind Deine Hunde in einem Alter kastriert worden, wo sie schon laengst erwachsen waren und Praegung, Sozialisation, Rudelphase und Rudelordnungsphase schon laengst durchlebt haben. Damit haben sich natuerlich auch Verhaltensmuster gebildet, die man enem 3 oder 4 jaehrigem Hund nicht "wegkastrieren kann".

Ich glaube nämlich, ich bin nicht in der Lage zu erkennen, wer unter den Hunden an welcher Position steht und somit auch nicht in der Lage, diese jeweilige Position zu achten und damit die Gruppe zu sichern. sei es in der Reihenfolge der Futtergabe, des Anleinens oder wie auch immer...

Zu erkennen wer weche Position hat, kann man eigentlich nur, wenn man seine Hunde besonders gut kennt und sie untereinander mal eine Weile beobachtet (z.B. wenn es um Resourcen geht wie Futter, Schlaefplaetze, Naehe zum Halter, wenn man auf andere Hunde trifft, wenn sie sich mal streiten etc)
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
tüpfelchen
tüpfelchenOnline seit
12 Minuten