Hund,Katze,Maus

struppilein
  • Halbstarker
Beiträge: 459
Vox hat sich wieder mal selbst übertroffen ! Wo nimmt Hund, Katze, Maus nur die ganzen Vermehrer her? Gestern, dass war die Spitze. So viel Unwissenheit und Unbeholfenheit auf einen Haufen habe ich noch nicht gesehen. Man hatte schon mal eine Hündin, die Welpen bekommen mußte und fast dabei eingegangen ist. Gelernt hatte man dabei aber nichts. Die nächste Hündin mußte Welpen bekommen! Also besorgt man sich eine "Hundehebamme" (die auch nicht viel Ahnung hat) . Da wird eine riesen Show abgezogen, fast gestorben vor "Angst"(?) um die Hündin (nur Show fürs TV?) Die Hebamme manipuliert ständig ungeschikt an der Hündin rum, die Vermehrerin ist völlig Kopflos und unbeholfen. Nie wieder Welpen, sagt sie (nach dem 2. Wurf, der auch der 2. Problemwurf gewesen sein soll). Was sagt die Hebamme darauf? Doch, doch, den nächsten Wurf schafst du auch. Toll! Anstatt vom nächsten Wurf abzuraten wird die Vermehrerin noch angehalten weiter zu vermehren. Eigentlich war es eine völlig normale Erstgeburt bei der Hündin, aber, die Vermehrerin fühlte sich mit ihrem "Problem" völlig allein gelassen. Da holt man sich schnell eine Hundehebamme und einen TV-Sender als Unterstützung. Reichlich Unruhe kann ja nicht schaden.
Kurz und gut, es war die zweite "Problemgeburt", bei der man fast gestorben ist und man sich völlig alleingelassen fühlte. Bei waren es 4 Hunde, die die Hundehalterin besitzt, wird es sicher bald wieder Welpen geben. Da schließt man sich natürlich keinem Verein an, sondern vermehrt lieber aufs blaue hinaus. Wird schon gut gehen! Züchterschulung? Wozu? Hat ein Vermehrer doch nicht nötig. Es gibt doch eine "Hundehebamme"! Fachliches Wissen benötigt man da doch nicht. Da schafft man sich doch lieber eine überzüchtete Problemrasse an und vermehrt sie auch noch völlig unkontrolliert. Glückwunsch Vox! War ja wieder mal ein Volltreffer!
weckener
  • Halbstarker
Beiträge: 585
Du hast Recht, ich habe diese Sendung zwar nicht gesehen, aber in anderen waren genauso unglaubliche Szenen zu sehen. Ich weiß nicht mehr wo und wann ich das gesehen habe, Dackelzüchter, Angehöriger des VdH, bei der Deckung der Hündin und Geburt war die Kamera dabei. Da gab es für die Hündin nicht einen Moment wo sie nicht angefasst wurde, kaum kam der Welpe aus dem Mutterleib, wurde er sofort hochgenommen, gestreichelt, den neuen Besitzern in die Hand gedrückt, auf die Hundemutter hat keiner Rücksicht genommen... Die Begründung, der Welpe muss sich sofort an Menschen gewöhnen...
Etwas ähnliches war in einer anderen Sendung zu sehen, Hündin bekommt die Wehen und alle zukünftige HH wurden heranzitiert um bei der Geburt dabei zu sein, da standen mehrere Menschen vor der Wurfbox und diskutierten über den Nachwuchs, auch hier waren die Welpen sofort von der Mutter weggenommen und wurden weitergereicht...
Was denken sich Züchter da eigentlich, warum verstecken sich Tiere bei der Geburt, das hat doch seinen Sinn?! Wenn die Hunde dann weiterhin so behandelt werden, wer wundert sich da noch, dass sie Verhaltensauffällig sind... Da werden in den wichtigsten Minuten, wo die Hundemutter ihre Ruhe braucht, Scheinwerfer, Kameras, fremde Menschen, oft auch fremde Hunde direkt an der Wurfbox plaziert. Und der HH erklärt, das würde immer so gemacht, man brauche doch die Aufnahmen für die zukünftigen HH und fürs Archiv.
Ist doch völlig egal, ob nun Züchter im VdH oder Mischlingsbesitzer, so sollte eine Hundegeburt nicht sein, übrigens auch in den Fällen war kein TA dabei.
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online