Mantrailing Hilfe

CrazyGirl
  • Halbstarker
Beiträge: 212
Hallo,
Es ist absolutes Neuland für mich, aber ihr könnt mir bestimmt weiter helfen.
Ich möchte gerne Mantrailing machen.
Aber was sind die Voraussetzungen?
Ab was für ein Alter beginnt man?

Ich freue mich über Antworten und ganz vielen Infos.
braunerdobi
  • Halbstarker
Beiträge: 460
+ 1
Moin!

Anfangen kannst du schon in recht frühem Alter.
Im Prinzip kann jeder suchfreudige Hund Mantrail machen, man muss die Anfänge und die Suchlänge entsprechend anpassen. Ich bin mit meinen beiden erst im Alter von 5 bzw. 8,5 Jahren dazu gestossen und muss sagen, es macht beiden einen riesen Spaß und lastet unglaublich gut aus. Auch gewisse "Ängste", "Schwierigeiten", "Probleme" werden beim Suchen fast komplett ausgeblendet und der Hund konzentriert sich rein aufs Suchen. Auch der Hundeführer lernt, seinen Hund besser zu lesen und ihm (bei dieser Aufgabe) einfach mal nur zu vertrauen.
Voraussetzungen sind im Prinzip nur ein suchfreudiger Hund und Gelände...viel Gelände !! Angefangen wird in leichtem Gelände, wie z.B. lichter Wald oder Feld mit ein paar Büschen, wo der Hund die Versteckperson u.U. noch "erahnen" kann. Später kannst du dann auf leicht besiedelte Ortschaften, richtige Wälder oder -wie wir- auch Städte (bei uns Bremen) nehmen...dann wird´s aber richtig anspruchsvoll für den "Freizeit"-Trailer. Wer "richtig" Trailen will, sollte sich vielleicht einer Rettungshundestaffel anschliessen. Allerdings geht dann richtig viel Freizeit drauf und das Ganze wird auch viel anspruchsvoller, dessen sollte man sich klar sein.
Was zum Beispiel nicht so gut ist, ist, wenn du die Absicht hast, z.B. IPO-Sport zu machen und/oder Fährte. Da ist Mantrail meistens kontraproduktiv. Viele Hunde suchen beim Mantrail mit hoher Nase, was beim Fährten ja genau nicht gewünscht wird. Hier kann (muss nicht) es zu "Problemen" kommen.

Schau doch einfach mal bei dir in der Region, ob es nicht Mantrailer gibt und ob Du dort einfach mal mitgehen kannst bzw. eine Probestunde machen kannst.

Ich wünsche Dir und Deinem Hund dabei viel Spaß!!

Hundesportlicher Gruß
braunerdobi & Co.
Zuletzt geändert am 30.12.2013 10:40 Uhr
CrazyGirl
  • Halbstarker
Beiträge: 212
Danke für deine Antwort und sie war mir sehr hilfreich.
Da ich einen kleinen münsterländer habe, denke ich nun das vielleicht die fährtenarbeit eher was wäre,das liegt ihn ja eigentlich im blut und er ist mit der nase auch immer nur am boden

meine staff hündin ist vier und ich bin mir nicht sicher ob mantrailing was für sie wäre,sie ist sehr temperamentvoll und ich bin schon froh wenn sie den verlorenen tennisball wiederfindet
braunerdobi
  • Halbstarker
Beiträge: 460
Moin!

Ich habe auch einen kl.Münsterländer/PR-Mix.
Mit ihr mache ich hauptsächlich Fährtenarbeit (bestandene FPr.) und arbeite derzeit auf eine FH1 hin. Ab und an nehme ich sie zum Mantrail mit, da sie (ausnahmsweise) fast nur mit tiefer Nase sucht.

Wir haben vor kurzer Zeit ebenfalls mit einer Staff-Hündin das Trailen angefangen. Sie ist auf dem Platz bei der Unterordnung immer recht hibbelig und freundlich, aufgeregt bei fast jedem, der ihr entgegenkommt. Da sie sehr gut auf Futter reagiert, war sie schon ein guter Kandidat für´s trailen. Und siehe da, es klappt schon recht gut.

Einfach ausprobieren und ausloten, wo die Stärken liegen !!

Wünsche Dir viel Spaß und Erfolg!
Sylvestergrüße

braunerdobi & Co.
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
brigittebeusch
brigittebeuschOnline seit
13 Minuten
Shibaherz
ShibaherzOnline seit
33 Minuten