Hunderasse: Havaneser - dogSpot.at

Hunderassen

Über 300 vom FCI anerkannte und noch viele 100 weitere Hunderassen gibt es auf der Welt. Wir haben Dir die meisten davon
zusammengesucht und Informationen gesammelt. Tauche ein in die faszinierende Welt der Hunderassen
und finde heraus aus welchen Gründen einzelne Rassen gezüchtet wurden.
Du wirst überrascht sein!
zurück zur Rassenübersicht
Havaneser

Havaneser

Infos zur Hunderasse

Geschichte der Rasse Havaneser

Bereits bei den alten Ägyptern gab es die Havaneser, auch Bichon Havanais genannt. Auch wurden sie in Pharaonengräbern gefunden. Zuchtzweck war es, einen entzückenden Schoßhund für reiche Damen zu bekommen. Heutzutage ist er im Mittelmeerraum am häufigsten verbreitet.

Wichtiges über die Haltung

Sein Charme und Witz machen ihn zu einem guten Familienhund, der aber auch alleinstehenden Person viel Freude bereiten wird. Er ist äußerst gelehrig und gerne im Mittelpunkt. Durch seine Genügsamkeit ist er ein idealer Stadwohnungshund, der jedoch intensive Fellpflege braucht. Wie auch seine Verwandten verliert er keine Haare und hat ein geruchsloses Fell.

Fell

Lang, seidig, leicht gewellt

Farbe

Weiß, champagner, grau, gold, jede Braunschattierung mit oder ohne weiße Flecken

Allgemeines über die Rasse Havaneser

FCI-Nr:
250
Weitere Rassenbezeichnung:
Bichon Havanais
FCI Gruppe 9:
Gesellschafts- und Begleithunde
Schulterhöhe:
20 - 28 cm
Gewicht:
5.5 - 6.5 kg
Herkunftsland:
Spanien
Geeignet für:
Anfänger
Mögliche Sportarten:
Agility
Dogdancing
Jagdtauglich:
Nein
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Tanja nievelstein
Tanja nievelsteinOnline seit
21 Minuten