Hunderasse: Kritikos Lagonikos - dogSpot.at

Hunderassen

Über 300 vom FCI anerkannte und noch viele 100 weitere Hunderassen gibt es auf der Welt. Wir haben Dir die meisten davon
zusammengesucht und Informationen gesammelt. Tauche ein in die faszinierende Welt der Hunderassen
und finde heraus aus welchen Gründen einzelne Rassen gezüchtet wurden.
Du wirst überrascht sein!
zurück zur Rassenübersicht
Kritikos Lagonikos

Kritikos Lagonikos

Infos zur Hunderasse

Geschichte der Rasse Kritikos Lagonikos

Der Ursprung dieser Rasse kann bis 2000 v.Chr. zurückverfolgt werden. Schon damals jagte die Bevölkerung von Kreta mit diesen Hunden. Die Minoerer nutzten ihn hauptsächlich zur Hasenjagd. Die Verwandtschaft der typischen Jagdhunde des Mittelmeers und den spanischen Podencos ist unumstritten. Wobei der Kritikos wohl um einiges älter und den ägyptischen Hunden am nächsten verwandt ist. Leider stand die Rasse kurz vor dem Aussterben und es wurde erst 1980 wieder mit der Reinzucht begonnen.

Wichtiges über die Haltung

Schon seit Anfang an, war diese Rasse für die Jagd gedacht und wurde auch als solche gehalten. Zwar halten diese Hunde bei der Jagd stehts Kontakt mit ihrem Besitzer, doch wird es nur schwer gelingen, diesen Hund völlig unter Kontrolle zu haben. Nur bei einem Jäger wird sein Wesen und sein Trieb befriedigt werden. Als Familienhund ist er daher nur in den seltensten Fällen geeignet.

Farbe

Alle Farben zugelassen

Allgemeines über die Rasse Kritikos Lagonikos

FCI-Nr:
Diese Rasse ist nicht FCI-Anerkannt
Weitere Rassenbezeichnung:
Kritikos Ichnilatis
FCI Gruppe 11:
Keine Angabe
Schulterhöhe:
50 - 60 cm
Gewicht:
15 - 20 kg
Herkunftsland:
Griechenland
Geeignet für:
Jäger
Jagdtauglich:
Ja
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
roland44
roland44Online seit
67 Minuten